Dritter Sieg im dritten Enduro Masters-Rennen: Geier gewinnt auch den Sommergranitbeißer +++ Renn-Zwillinge Feichtinger-Mühlbauer übernehmen mit Sieg Führung bei den Teams

Der Name ist Programm. „Der Sommergranitbeißer ist ein richtig hartes Rennen“, sagt Markus Geier. Der 21-Jährige KTM-Pilot aus Schalchen (OÖ) holte sich am Wochenende in Schrems beim dritten Enduro Masters-Saisonrennen seinen dritten Sieg in der Klasse Profi Einzel. Bei den Teams setzten sich die Zwillinge Michael (Husqvarna) und Walter (KTM) Feichtinger-Mühlbauer in einem spannenden Rennen durch.

Sauber gelaufen für Geier

Rennbetrieb im Granitwerk Kammerer in Schrems gehört zu den anstrengendsten Sonntagsbeschäftigungen. „Sechs Stunden sind echt lang. Aber alles sauber gelaufen. Ich habe diesmal eine 250er EXC genommen. Das war das perfekte Gerät“, zog Geier nach dem Rennen Bilanz. Der Oberösterreicher gewann mit einer Runde Vorsprung vor Herbert Lindtner (Yamaha).

Starkes Gastspiel von Herbert Lindtner (Foto: Niki Peer)
Starkes Gastspiel von Herbert Lindtner (Foto: Niki Peer)

Lindtner stark

Der 40-jährige Niederösterreicher zeigte bei seinem Enduro Masters-Gastspiel eine starke Vorstellung. Von zwei Reifenschäden gebremst, fuhr der Reitwagen/Yamaha-Pilot einen sicheren zweiten Platz ein. Dritter in der Klasse Profi Einzel wurde KTM-Pilot Sven Mayrhofer.

Spannung bei den Teams

Walter Feichtinger siegt mit Bruder Michael in der Klasse Profi Team, muss sich aber in der letzten Rennstunde alleine durchkämpfen (Foto: Niki Peer)
Walter Feichtinger siegt mit Bruder Michael in der Klasse Profi Team, muss sich aber in der letzten Rennstunde alleine durchkämpfen (Foto: Niki Peer)

Neuerlich richtig zur Sache ging es in der Klasse Profi Teams. Dort konnten sich die Speed-Zwillinge Michael (Husqvarna) und Walter (KTM) Feichtinger-Mühlbauer in der ersten Rennhälfte absetzen und einen Vorsprung von rund drei Minuten auf Florian Reichinger und Rudi Pöschl (beide Husqvarna) herausfahren. Als Dritte hielten sich auch Philipp Reichinger (Husqvarna) und Marcel Sieber (KTM) in Schlagdistanz. Ein Sturz von Michael Feichtinger nach rund fünf Stunden Fahrzeit brachte zusätzliche Dramatik. Zwillingsbruder Walter musste das Rennen alleine zu Ende fahren und konnte letztlich einen 45 Sekunden-Vorsprung ins Ziel bringen. Die Feichtinger-Brüder halten nun bei zwei Masters-Saisonsiegen und liegen nun auch in der Gesamtwertung vorne.

Nagycenk statt Palfau

Nach der Sommerpause geht es am 3. und 4. September zum nächsten Enduro Masters-Rennen nach Ungarn. Nagycenk ist der Ersatz für Palfau. „Nachdem es in der Steiermark Probleme mit den Genehmigungen gibt, weichen wir aus. Wir werden uns – wie bei den bisherigen Events dort – sehr bemühen, der Strecke in Nagycenk ein neues Layout zu verpassen, das kaum an die gewohnte Trainingsstrecke erinnern wird“, verspricht Enduro Masters-Mastermind Joe Lechner.

Platz 2 bei den Teams für Florian Reichinger, der mit Rudi Pöschl ein flottes Duo bildete (Foto: Niki Peer)
Platz 2 bei den Teams für Florian Reichinger, der mit Rudi Pöschl ein flottes Duo bildete (Foto: Niki Peer)

Enduro Masters Sommergranitbeißer – Die Ergebnisse

Profi Einzel
1. Markus Geier (KTM), 26 Runden
2. Herbert Lindtner (Yamaha), 25 Runden
3. Sven Mayrhofer (KTM), 23 Runden

Profi Team
1. Michael (Husqvarna) und Walter (KTM) Feichtinger-Mühlbauer, 28 Runden
2. Florian Reichinger/Rudi Pöschl (beide Husqvarna), 28 Runden
3. Philipp Reichinger (Husqvarna)/Marcel Sieber (KTM), 28 Runden

Hobby Einzel
1. Oliver Leitner (Husqvarna), 24 Runden
2. Andreas Koller (Husqvarna), 23 Runden
3. Mathias Raffezeder (Beta), 22 Runden

Hobby Team
1. Stefan und Dominik Huemer (beide Husqvarna), 25 Runden
2. Stefan Fraundorfer/Alexander Kronsteiner (beide Husqvarna), 24 Runden
3. Tino Rosenberger (Husqvarna)/Johannes Menacher (KTM), 24 Runden

Oldboys
1. Roland Neudorfhofer-Myslik (KTM), 21 Runden
2. Johann Ungersbaeck (KTM), 21 Runden
3. Peter Raffezeder (KTM), 20 Runden

Fotos: Niki Peer

 

About Der Wetz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .