Große Rauchenecker-Show beim Enduro Masters in Mehrnbach

Er musste einen Boxenstopp einlegen und das Vorderrad wechseln, dennoch fuhr Enduro WM-Pilot Pascal Rauchenecker (Husqvarna) beim Enduro Masters in Mehrnbach einen klaren Sieg nach Hause. Der 24jährige Oberösterreicher gewann mit einer Runde Vorsprung. Insgesamt war das 3 Stunden-Rennen auf der Enduro- und Motocross-Strecke des HSV Ried eine überaus flotte Angelegenheit.

Zog in Mehrnbach eine Highspeed-Show der Sonderklasse ab: Pascal Rauchenecker
Zog in Mehrnbach eine Highspeed-Show der Sonderklasse ab: Pascal Rauchenecker

WM-Speed in der Enduro Masters-Serie

In der Enduro Weltmeisterschaft wird heuer erstmals ein 3-stündiges Cross Country-Rennen gefahren. „Da ist das Enduro Masters ein gutes Training und eine tolle Gelegenheit, sich an dieses Format zu gewöhnen“, so Rauchenecker. Der Werkspilot in Diensten von Rockstar Energy/Husqvarna zeigte am „Güpl“ eine große Show. Mit gigantischem Speed spulte der Eitzinger auf dem schnellen und welligen Kurs 20 Runden herunter.

Geier mit lädiertem Knöchel

Markus Geier (KTM), der die bisherigen Masters-Saisonrennen dominierte, kam mit lädiertem Knöchel ins Innviertel. In der Klasse E Junior konnte sich der Schalchener dennoch durchsetzen und ließ Wolfgang Kendler (SHERCO) knapp hinter sich. Bei den Teams blieben Michael Feichtinger (Husqvarna) und Marcel Sieber (KTM) ungefährdet.

Schneller Kurs mit kleinen Einlagen beim HSV Ried
Schneller Kurs mit kleinen Einlagen beim HSV Ried

Terra X-Dream gewinnt Mixed-Klasse

Terra X-Dream Chef Joe Lechner ist nicht nur Schirmherr der Enduro Masters-Serie, seine Crew zeigt auch in den Rennen eine sehr gute Performance: Sarah Pöcksteiner und Daniel Mayr holten mit ihrem Sieg in der Mixed-Klasse einen weiteren Siegerpokal für den Terra X-Dream Shop in St. Martin im Innkreis.

Enduro Masters Mehrnbach – Die Ergebnisse

E Junior
1. Markus Geier (KTM), 19 Runden
2. Wolfgang Kendler (Sherco), 19 Runden
3. Marvin Rankl (KTM), 17 Runden

E 35
1. Pascal Rauchenecker (Husqvarna), 20 Runden
2. Florian Noppinger (KTM), 19 Runden
3. Daniel Frenkenberger (KTM), 18 Runden

E45
1. Robert Wagner (KTM), 17 Runden
2. Klaus Brückl (Husqvarna), 17 Runden
3. Gerald Vollnhofer (KTM), 17 Runden

Oldboys
1. Johann Ungersbäck (KTM), 17 Runden
2. Helmut Malterer (GasGas), 16 Runden
3. Uwe Raupenstrauch (Beta), 16 Runden

Team
1. Michael Feichtinger (Husqvarna)/Marcel Sieber (KTM), 19 Runden
2. Karl Heinz Pavlik/Maurice Egger (beide KTM), 19 Runden
3. Alesandro (KTM) und Roberto (Husqvarna) Pirpamer, 19 Runden

Mixed
1. Sarah Pöcksteiner/Daniel Mayr (beide Husqvarna), 17 Runden
2. Eva und Wilfried Reiter (beide KTM), 17 Runden
3. Nina Hopf/Rudi Rameis (beide Husqvarna), 16 Runden

FOTOS: NIKI PEER

Weitere Infos und Ergebnisse auf www.enduromasters.at

EM4_Niki Peer002

About Der Wetz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*