Neisser biegt alle! +++ Auftakt zur Enduro Masters-Rennserie und zur Staatsmeisterschaft in Wimpassing:

Steirermen san very good. Drei Steirer kletterten beim Saisonauftakt zur Enduro Masters-Rennserie im Wimpassing (Burgenland) auf das Siegertreppchen. Kawasaki-Pilot Patrick Neisser triumphierte in einem höchst spannenden Rennen vor Christian Bierbaumer (Honda) und Seppy Fally (Kawasaki). Neisser ist damit der erste Führende in der neuen Österreichischen Enduro-Staatsmeisterschaft. 

Dramatisches Gipfeltreffen in Wimpassing

Enduro Masters 2013 Wimpassing
Traumhafte Strecke, traumhaftes Wetter, gigantisches Starterfeld: Enduro Masters in Wimpassing

Die Enduro Masters-Rennserie von Joe Lechner war der erste Gastgeber für die neu aufgesetzte Österreichische Enduro-Staatsmeisterschaft. Dementsprechend hochkarätig war das Starterfeld. Und es war der erwartet heiße Saisonauftakt.

Heiße Kämpfe an der Spitze

Enduro Masters 2013 Wimpassing
Steirermen san very good: Neisser gewinnt vor Bierbaumer und Fally

In der Klasse Profi Einzel war die Crème de la Crème der heimischen Offroadfraktion am Start. In der Frühphase des Rennens tobte an der Spitze ein heißer Kampf zwischen Rudi Pöschl (Tirol/Husaberg), Neisser, Bierbaumer und Fally sowie Lars Enöckl (NÖ/KTM), Bernhard Walzer (Stmk./KTM) und Herbert Lindtner (NÖ/Suzuki). Während Pöschl nach einem Defekt die Segel streichen musste und Enöckl zurückfiel, beeindruckte Neisser auf der zehn Kilometer langen und selektiven Strecke im Wimpassinger Steinbruch über die volle Renndistanz von fünf Stunden mit konstantem Speed. „So ein Rennen wird im Kopf entschieden. Weil die Kraft geht in fünf harten Stunden wirklich jedem aus“, so Neisser.

Französische Sherco-Stars in Österreich

Enduro Masters 2013 Wimpassing
Herbert Lindtners linke Hand ist zur Rennhalbzeit schon völlig offen. Trotzdem Rang 6 für den Masters-Champ

Unter den insgesamt mehr als 300 Starterinnen und Startern beim Enduro Masters war auch WM-Pilot Fabien Planet (Sherco). Der 30-jährige Franzose liegt in der laufenden Enduro-Weltmeisterschaft nach vier Wertungstagen in der Klasse E3 auf Platz neun. In Wimpassing trumpfte Planet in der Klasse Profi Team gemeinsam mit seinem Sherco-Teampartner Jordan Curvalle groß auf. Am Ende gewannen die beiden Sherco-Stars klar vor Walter und Michael Feichtinger (beide KTM) vom MSC Mattighofen. Auf Platz 3 fuhr der nach zwei Rückenoperationen wieder halbwegs genesene Niki Stelzmüller (Husaberg) mit Andreas Ponweiser (KTM). Pech hatten die Masters-Sieger des Vorjahres Erich Brandauer (KTM Freeride) und Thomas Günther (Husaberg). Brandauer musste nach einem Reifendefekt auf der Rennstrecke sein Hinterrad ausbauen und den Reifen demontieren. Auf der Felge fräste Brandauer dann in die Wechselzone.

Vom Burgenland nach Bayern

Enduro Masters 2013 Wimpassing
WM-Niveau beim Masters-Auftakt: Sherco-Star Fabien Planet donnert reihenweise Bestzeiten in den Steinbruch

Enduro Masters-Mastermind Joe Lechner hat Sack und Pack in den Terra X-Dream-Bus verladen und reist von Wimpassing fast direkt nach Reisersberg nahe Passau, wo schon in zwei Wochen der nächste Lauf zur Enduro Masters-Serie stattfindet.

Ergebnisse Stonemasters in Wimpassing
(Lauf #1 der Enduro Masters-Serie und Lauf # 1 der Enduro-Staatsmeisterschaft)

Profi Einzel
1. Patrick Neisser (Kawasaki), 19 Runden
2. Christian Bierbaumer (Honda), 18 Runden
3. Seppy Fally (Kawasaki), 18 Runden

Profi Team
1. Fabien Planet/Jordan Curvalle (beide Sherco), 19 Runden
2. Walter und Michael Feichtinger (beide KTM), 18 Runden
3. Niki Stelzmüller (Husaberg)/Andreas Ponweiser (KTM), 18 Runden

Hobby Einzel
1. Willi Reitinger (KTM), 16 Runden
2. Patrick Käfer-Schlager (Husaberg), 16 Runden
3. Roland Vogl (KTM), 16 Runden

Hobby Team
1. Florian Kirchmayer (KTM)/Patrick Glettler (Yamaha), 17 Runden
2. Johann Haslinger/Patrick Heidinger (beide KTM), 17 Runden
3. Christian Grill/Walter Bauer (beide KTM), 16 Runden

Oldboys
1. Hannes Brandtner (Beta), 16 Runden
2. Gerald Salbrechter (Suzuki), 15 Runden
3. Roland Harringer (KTM), 15 Runden

Enduro Masters 2013 Wimpassing
Die beste Aktion: Erich Brandauer vernichtet Reifen und Felge. Die KTM Freeride blieb heil. Trotzdem noch Rang 4 in der Klasse Profi Team für Brandauer und Thomas Günther

+++

Fotos: Enduro Masters/Martin Petz

About Der Wetz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*