Enduro Masters 2015 mit sieben Rennen +++ Die jungen Wilden und die neuen Rollen der Titelverteidiger +++ Reichinger-Brüder steigen in die Solistenklasse ein

Enduro Masters 2015

So früh wie noch nie startet die „Enduro Masters“-Serie in die neue Saison. Wenn es die Witterung zulässt, geht bereits am 21. und 22. März in Nagycenk (Ungarn) das erste von insgesamt sieben Masters-Rennen über die Bühne. Dabei bekommt es Titelverteidiger Michael Feichtinger-Mühlbauer (Husqvarna) in der Klasse Profi Einzel mit neuen Gegnern zu tun, viele davon gehören in die Kategorie der jungen Wilden. In der längsten Offroad-Rennserie Österreichs geht es heuer um Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro.

Enduro Masters startet mit Staatsmeisterschaft +++ WM-Pilot Fabien Planet im extrem starken Starterfeld +++ Auftakt am 13./14. April in Wimpassing (Bgld.)

Herbert Lindtner

Die Enduro Masters-Serie 2013 beginnt mit einem gewaltigen Paukenschlag: Nachdem der erste Lauf in Wimpassing (Bgld.) am 13. und 14. April auch zur neu aufgesetzten Österreichischen Enduro-Staatsmeisterschaft zählt, kommt es dort zum Aufeinandertreffen der gesamten heimischen Offroad-Elite. Dazu gibt es Gastfahrer von Weltformat: Messen wird sich beim 5 Stunden-Rennen alles an den beiden französischen Sherco-Piloten Fabien Planet und Jordan Curvalle, die im Teambewerb starten. Planet war im Vorjahr Sechster der Enduro Weltmeisterschaft in der Klasse E1.

1. Lauf zur Enduro Masters-Serie in Wimpassing (Bgld.) Sherco-Duo Planet/Curvalle bringt WM-Niveau in die Enduro Masters-Serie, Pöschl gewinnt Einzelwertung

Enduro Masters 2012 Wimpassing

In vielerlei Hinsicht beeindruckend verlief das „Stone Masters“, der Auftakt zur Enduro Masters-Serie 2012, im burgenländischen Wimpassing. Das Sherco-Duo mit den Weltklassepiloten Fabien Planet und Jordan Curvalle sorgte dabei für exklusives WM-Niveau. Die beiden Franzosen meißelten gigantische Bestzeiten in den riesigen Steinbruch und siegten in der Teamklasse unangefochten. Bei den Solisten war gegen den Tiroler …

Auftakt zur Enduro Masters-Serie am 14./15. April in Wimpassing (Bgld.) +++ Frankreichs WM-Pilot Planet und Europameister Curvalle starten in der aufstrebenden heimischen Enduroserie +++ Champion Lindtner will drei Wochen nach Operation Schaden begrenzen

Enduro Masters 2012 Wimpassing

Der Enduro Masters-Serie unter der Schirmherrschaft von Joe Lechner wird ein besonderes Prädikat zuteil: Beim Auftaktrennen am 14. und 15. April 2012 im burgenländischen Wimpassing zeigt sich die Serie WM-würdig. Denn aus Frankreich reisen die beiden Sherco-Aushängeschilder Fabien Planet und Jordan Curvalle an. Planet hat bereits einen WM-Lauf gewonnen und will heuer in der Enduro-Weltmeisterschaft schwer aufzeigen, Curvalle ist Europameister des Jahres 2008 und mehrfacher französischer Champ. Um Schadensbegrenzung geht es unterdessen bei Herbert Lindtner. Nur drei Wochen nach seiner Operation, wo ihm nach einem schweren Trainingscrash Elle und Speiche verplattet und verschraubt wurden, steht der Vorjahressieger in der Klasse Einzel Profis mit seiner Suzuki in Wimpassing am Start!

Lindtner sowie Brandauer und Enöckl gewinnen beim „Stone Masters“

Enduro Masters 2011 Wimpassing

Auftakt zur neuen „Enduro-Masters“-Rennserie Mit 207 Startern hat das „Enduro Masters“ am Wochenende recht ausgewachsen das Licht der Motorsportwelt erblickt. Österreichs jüngste Offroad-Rennserie legte in Wimpassing (Bgld.) mit einem 4 Stunden-Rennen eine sehr erfolgreiche Premiere hin. Bei den Profis trugen sich Herbert Lindtner in der Einzelwertung sowie Erich Brandauer und Lars Enöckl als schnellste Paarung …